World Festival in Detroit

Wir landeten am letzten Freitag Abend in Detroit. Nach der Einreise, holten wir unsere Mietautos ab und fuhren zum Hotel. Die Nacht war wegen des Jetlags nicht gerade die Längste. Viele wachten mitten in der Nacht auf und konnten nicht mehr einschlafen.

Am Samstag besuchten wir eine Shopping-Mall. Dort schlenderten wir durch die Läden und kauften kleine Souvenirs. Den Abend verbrachten wir in einem mongolischen Restaurant. Danach gingen wir zurück ins Hotel.

Am darauffolgenden Tag besuchten wir den Walmart, um uns einen Lunch zu kaufen. Am Nachmittag gingen wir in den Greenfield-Village-Park. Dort kann man alte amerikanische Häuser bestaunen und mit einer Dampflokomotive und dem Ford Model-T durch den Park fahren. Zum Abendessen assen wir einen Burger bei „Famous Burger“.

Gestern besuchten wir das Ford Museum und die Ford-Factory. Dort konnten wir sehen, wie ein Ford F 150 am Fliessband zusammengesetzt wird. Am meisten gefielen uns die Roboter, welche am Ende das Fahrzeug scannen und überprüfen. Am Nachmittag besuchten wir dann das Ford-Museum. Dort konnten wir unter anderem die Wagen verschiedener amerikanischer Präsidenten bestaunen. Den Abend verbrachten wir zusammen im Pool des Hotels.

Heute assen wir ein sehr kalorienreiches Frühstück. Um neun Uhr begannen wir mit dem Training. Zuerst übten wir die Präsentation des Teamwork-Plakates. Danach war das Robot-Design an der Reihe. Zum Schluss spielten wir unsere Forschungspräsentation durch.

Flugzeug

Dampflok in Greenfield Village

Ford Model-T

Ford-Factory

Hotdogwagen im Ford-Museum

Kennedy’s Wagen

Benedek beim Frühstück

Amerika-Flagge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.